Stand der Digitalisierung

[2018/10/18]

Kleine Anfrage zur Schließung der Kopieranstalt des Bundesarchivs in Berlin-Hoppegarten

Bundestagsfraktion der AfD verlangt Aufklärung

18. Oktober 2018. – Die Fraktion der AfD im Deutschen Bundestag verlangt Aufschluss über die anstehende Schließung der Kopieranstalt des Bundesarchivs in Berlin-Hoppegarten. In einer „Kleinen Anfrage“ (Drucksache 9/4969) vom 12. Oktober 2018 heißt es, die Schließung „vor allem aus ökonomischen Erwägungen heraus“ sei „kurzsichtig und nicht zielführend“ und gefährde „in der Konsequenz den Bestand des deutschen Filmerbes.“

Von der Bundesregierung will die Fraktion u.a. wissen, inwieweit diese „Alternativen zu ihrer einseitigen Digitalisierungsstrategie“ geprüft habe, „die den Weiterbetrieb der Kopieranstalt Hoppegarten hätten ermöglichen können.“

Zum Text der kleinen Anfrage

Permalink: filmerbe.org/ref/?377

frühere/spätere Versionen

  • Erneut nur geringe Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Dezember 2020)
  • Leichte Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Oktober 2019)
  • Schleppende Digitalisierung – Kaum Fortschritte beim Online-Zugang  (Oktober 2018)
  • Erst ganz am Anfang – Digitalisierung des deutschen Filmerbes  (Januar 2018)

  • © 2011-2022  filmerbe-in-gefahr.de | Impressum/Datenschutz | Zum Seitenanfang