Stand der Digitalisierung

[2020/01/03]

Filmerbe Anno 1920

Nur wenige Titel online bzw. auf DVD und Blu-Ray

2. Januar 2020. – Derzeit sind drei Produktionen des deutschen Filmerbes aus dem Jahr 1920 auf Filmportal.de online verfügbar. Es handelt sich um die Spielfilme „Hamlet“ von Urban Gad mit Asta Nielsen (zensiert am 10.11.1920) und „Der Ochsenkrieg“ von Franz Osten (Zensur: 10.9.1920). Letzterer wurde im letzten Jahr vom Deutschen Filminstitut restauriert und digitalisiert; allerdings ist nur eine frühere Digitalisierung von 2013 eingestellt. Vorhanden ist auch der kurze Privatfilm „Hochwasser in Wetzlar 1920“ von Oskar Barnack, dem Erfinder der Leica, in einer neu zusammengestellten und vertonten Fassung.

Die übrigen deutschen Filme in dieser Auswertung sind entweder falsch datiert wie „Die baltische Hafenstadt Reval“ oder sind nur annähernd in den 1920er Jahren verortet. Ob weitere Filme von 1920 etwa bei YouTube liegen, lässt sich nur schwer ermitteln.

Laut Filmportal.de sind sieben deutsche Produktionen von 1920 auf DVD bzw. Blu-Ray erschienen. Neben dem online verfügbaren „Hamlet“ handelt es sich um „Anna Boleyn“, „Das Cabinet des Dr. Caligari“, „Der Golem, wie er in die Welt kam“, „Sumurun“, „Von Morgens bis Mitternachts“ sowie „Das Schweigen vom Starnbergersee“.

Hier geht es zur Filmportal-Auswertung "Alle Filme von A-Z" nach der Kategorie „online“

Permalink: filmerbe.org/ref/?414

frühere/spätere Versionen

  • Erneut nur geringe Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Dezember 2020)
  • Leichte Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Oktober 2019)
  • Schleppende Digitalisierung – Kaum Fortschritte beim Online-Zugang  (Oktober 2018)
  • Erst ganz am Anfang – Digitalisierung des deutschen Filmerbes  (Januar 2018)

  • © 2011-2021  filmerbe-in-gefahr.de | Impressum/Datenschutz | Zum Seitenanfang