Stand der Digitalisierung

[2020/03/11]

Schweiz: Rückschlag für die Digitalisierung des Filmerbes

10. März 2020. – Der Nationalrat, die große Kammer des Schweizer Parlaments, hat sich mehrheitlich gegen die Motion „Rechtliche Grundlage für einen Digitalisierungsfonds“ ausgesprochen. Diese sah vor, aus den Einnahmen von rund 380 Millionen Franken aus der 5G-Frequenzzuteilung einen Digitalisierungsfonds einzurichten. Ein Teil des Fonds sollte für die Digitalisierung der audiovisuellen Produktion verwendet werden.

Die Ablehnung wurde u.a. damit begründet, dass für den Zeitraum 2021-2024 bereits rund acht Millionen Franken (rund 7 ½ Millionen Euro) für die Digitalisierung des Schweizer Filmerbes vorgesehen seien.

Motion "Rechtliche Grundlage für einen Digitalisierungsfonds"

Permalink: filmerbe.org/ref/?415

frühere/spätere Versionen

  • Erneut nur geringe Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Dezember 2020)
  • Leichte Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Oktober 2019)
  • Schleppende Digitalisierung – Kaum Fortschritte beim Online-Zugang  (Oktober 2018)
  • Erst ganz am Anfang – Digitalisierung des deutschen Filmerbes  (Januar 2018)

  • © 2011-2021  filmerbe-in-gefahr.de | Impressum/Datenschutz | Zum Seitenanfang