Stand der Digitalisierung

[2020/12/14]

Bundesarchiv-Filmarchiv: Digitalstrecke im Aufbau

14. Dezember 2020. – Die Digitalisierung von Filmen im Bundesarchiv wird künftig ausschließlich am Standort Hoppegarten nahe Berlin stattfinden. Dazu wird dort eine Digitalstrecke ausgebaut, die von der Aufbereitung über die Filmabtastung und Konfektionierung bis zur Archivierung in digitalen Magazinen reicht. Das teilte das Bundesarchiv auf Anfrage mit.

Seit einigen Monaten ist ein Scanity-Filmabtaster in Betrieb; weitere Filmabtaster werden ab nächstem Jahr folgen. Damit ist die Abteilung Filmarchiv perspektivisch in der Lage, sowohl nicht fragiles als auch fragiles Ausgangsmaterial abtasten zu können.

Die analogen Kopierwerke in Koblenz und Berlin wurden bereits abgebaut, die Geräte entsorgt bzw. veräußert.

Permalink: filmerbe.org/ref/?423

frühere/spätere Versionen

  • Erneut nur geringe Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Dezember 2020)
  • Leichte Fortschritte bei der Digitalisierung – Keine Verbesserung beim Online-Zugang  (Oktober 2019)
  • Schleppende Digitalisierung – Kaum Fortschritte beim Online-Zugang  (Oktober 2018)
  • Erst ganz am Anfang – Digitalisierung des deutschen Filmerbes  (Januar 2018)

  • © 2011-2021  filmerbe-in-gefahr.de | Impressum/Datenschutz | Zum Seitenanfang